De/Hattrick News (Juni 2008)

From Hattrick
Revision as of 01:54, 23 February 2009 by Mod-Karlthegreat (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
INTERWIKI

· Deutsch · English · Nederlands ·

Editorial

Es ist mal wieder die Zeit im Jahr, zu der ich alle Schränke im Haus durchsuche, um meine Fußballschuhe, Schienbeinschoner und den Ball zu finden. Das Hattrick-Shirt angezogen und ab auf das Spielfeld. Jeden Sonntag spiele ich Fußball mit den Mitgliedern unserer regionalen Föderation, diese Tradition besteht nun schon im siebten Jahr. Eine ebenso gewachsene Tradition ist der Schmerz in jedem Muskel einen Tag später. Nur da "Ältere Spieler benötigen mehr Training pro Woche, um sich auf einem bestimmten Konditionsniveau zu halten." auch in den Regeln vermerkt ist, dürfte es mein eigener Fehler sein. Andererseits, ohne Hattrick und unser kleines Team (wir spielen auch in einer Freizeitliga) würde ich gar nicht trainieren, was wieder mal ein Beweis dafür ist, dass Hattrick mehr als nur ein Spiel ist.

In dieser Ausgabe finden wir dafür noch mehr Beweise, zum ersten Mal werfen wir einen Blick auf Musik mit Bezug zu Hattrick. Wir treffen auch den neuen spanischen Champion und werden uns mit HT-Oxidus unterhalten. Viel Spaß!

/HT-Klas

Hattrick und Musik

Die Hattrick-Community ist eine vielseitige, und die Tatsache, dass das Spiel im Grunde nur aus einem Haufen Einsen und Nullen besteht, hat talentierte Leute nicht daran gehindert, Musik hervorzubringen, die Hattrick mit einbezieht. In diesem Interview treffen wir auf Tina Wilhelmsson, die sich selbst in der Community einen Namen machte mit einem Song, der sich eigentlich über uns Hattricker lustig machen sollte, die aber letztendlich selber Hattrick verfiel.

Tina, du hast den Song “Pretending” (im schwedischen Original: "På låtsas") geschrieben, der, als er erstmals veröffentlicht wurde (damals nur auf Schwedisch), einen großen Einfluss auf die schwedische Community hatte. Was war der Hintergrund für diesen Song?

Ich schrieb den Song als ein Statement, da ich einfach genug davon hatte, dass so viele meiner Freunde Hattrick-süchtig waren. Sie sprachen darüber wie über etwas Reales (manchmal war ich echt verwirrt), sie waren engagierter in der Hattrick-Welt als in der Realität und Samstag abends konnten wir nie in einen Club gehen, bevor sie nicht ihren Youngster aufgenommen hatten. Das war so frustrierend, und egal, was ich ihnen sagte, sie änderten dieses eigenartige Verhalten nicht. Daher musste ich meinen Standpunkt einfach einmal laut und deutlich rüberbringen.

Warst du überrascht, dass der Song so viel Aufmerksamkeit erhielt? Normalerweise ist ein Song, der sich über eine Gruppe Menschen lustig macht, nicht gerade prädestiniert dafür, ein Hit bei diesen Leuten zu sein...

Die Aufmerksamkeit hat mich extrem überrascht und es war zugleich wunderbar wie auch furchterregend. Als ich sah, dass sich der Song im Internet verbreitete, wartete ich auf die Hassmails der Hattrick-Spieler, aber die kamen nicht - das Gegenteil war der Fall! Ich erhielt E-Mails aus aller Welt, und sie waren einfach wundervoll, und nach einer Weile verliebte ich mich zutiefst in Hattrick und seine Spieler.

Glaubst du, man könnte irgendwelche Rückschlüsse über die Hattrick-Manager ziehen, wenn ein Song, der sie als lahm bezeichnet, ein Gassenhauer wird?

Zuerst fand ich es sehr interessant, aber als ich im Forum plauderte, fand ich schnell heraus, dass die Hattrick-Manager sehr selbstlose und humorvolle Menschen waren und sie einfach mit mir lachten, weil sie sich selbst in dem Song wiedererkannten. Auch wenn bei manchen Teilen des Lieds etwas schwerer fällt, dazu zu stehen (etwa der "lahme" Teil...).

So oft ich den Song für jemand spielte, zum Beispiel für meine Freundin oder eine andere Hattrick-Witwe, immer nickten sie und sagten, dass die Texte den Nagel auf den Kopf treffen. Und Hattricker lächeln normalerweise und sagen "Ja, genauso ist es." Hat es lange gebraucht, das Lied zu schreiben, oder war es in irgendeiner Form göttliche Inspiration, die deine Feder führte?

Es war definitiv eine göttliche Eingebung, da ich weniger als 10 Minuten brauchte, um den Song zu schreiben (offenbar war das so vorherbestimmt), und ich musste dabei die ganze Zeit laut lachen, weil ich es so lustig fand. Ich dachte an einen meiner besten Freunde, Tobias Berg (ein Hattrick-Süchtiger mit dem Alias Tobility), und wie er aussehen würde und was er sagen würde, wenn ich ihm das Lied vorsang. Ich wusste, dass es ihm gefallen würde, und er liebte es von der allerersten Zeile an. Er war es, der es ins Forum brachte, nur drei Minuten, nachdem der Song aufgenommen war. Zu den Hattrick-Witwen: Ich habe von einigen von ihnen E-Mails bekommen, in der sie mir dafür dankten, dass ich ihre Situation verstehe und ihrem Frust in Worte gefasst habe. Ich finde das urkomisch. Ich beantworte immer alle Mails und sage ihnen, sie sollen stark sein.

Die Texte gehen mit den Hattrick-Spielern ganz schön hart ins Gericht, schlussendlich spielst du nun aber auch. Passen deine eigenen Texte jetzt auch auf dich? Immerhin feiert dein Team "På låtsas" (12138) in diesem Jahr sein vierjähriges Bestehen...

Haha. Keineswegs. Ich habe ein Team angemeldet, weil Tobias mir die Pistole auf die Brust gesetzt hat. Ich bin nicht süchtig, wie jeder sagt... Sind es wirklich schon vier Jahre? Wahnsinn.

Du schreibst natürlich auch andere Songs, könntest du uns kurz etwas über die Künstlerin Tina Wilhelmsson erzählen?

Gut, Tina Wilhelmsson die Künstlerin schreibt gerne sonderbare Lieder über bizarre Themen, das könnte alles mögliche sein - darüber, wie man Pilzbefall behandelt, oder über Engel, die einen guten alten Whiskey genießen. In den letzten beiden Jahren habe ich in Vollzeit mit meiner Musik gearbeitet, war immer auf Tour und es hat riesigen Spaß gemacht. Überhaupt möchte ich die Gelegenheit nutzen, allen Hattrick-Spielern zu danken, die mir aufmunternde und anerkennende Mails geschickt haben. Ihnen ist es zu verdanken, dass ich den Mut fand, mich an der Visskolan i Västervik anzumelden (eine Musikschule für Acoustic-/Folk-Musik), und dass ich begann, als Künstlerin zu arbeiten. Ich danke den Hattrick-Spielern aus tiefstem Herzen, da sie mein Leben änderten und mir den Mut gaben, meinen Traum zu leben. Danke.

Als Abschluss für diejenigen, die neugierig auf deinen Hattrick-Song und anderes Material von dir sind: Wo können sie mehr erfahren und womöglich das Meisterwerk selbst zu hören bekommen?

Ihr seid eingeladen, die Seite www.myspace.com/tinawilhelmsson zu besuchen. Nehmt euch in Acht und denkt daran: Überlegt zweimal, bevor ihr einen göttlichen Spieler verkauft, (virtuelles) Geld ist nicht alles.

Falls ihr auf mehr Hattrick-Musik aus seid, so empfehle ich euch, mal auf www.myspace.com/hattrickthegame zu schauen, wo wir eine Sammlung eröffnet haben, die hoffentlich mit der Zeit wächst. Wir hoffen auch, dass die Hattrick News mit weiteren Berichterstattungen über die Hattrick-Musikszene aufwarten kann, wie auch über alle anderen Aspekte der Hattrick-Community.

Global Football Monitor - Euro 2008

Im Jahr 2006 veranstalteten wir eine Umfrage zur bervorstehenden WM in Deutschland. Mit mehr als 196 000 Teilnehmern war dies die weltweit größte Fußballumfrage aller Zeiten und erhielt weltweit Aufmerksamkeit in den Medien. Wir erfuhren nicht nur, dass Brasilien der globale Favorit auf den Titel war, sondern auch, dass 43% der englischen Teilnehmer die WM ihrer Familie vorziehen würden, während dies nur bei 13% der Franzosen der Fall war. 41% der polnischen Manager richteten ihren Urlaubsplan nach der WM aus, was die Spanier nur zu 13% taten. Die Polen waren auch mit großem Abstand die stärkste Fraktion, für die Fairplay wichtiger war als Spiele zu gewinnen, dem stimmten übrigens nur 25% der Schweden zu.

Das war nur eine Handvoll der Ergebnisse der damaligen Umfrage, nun ist es Zeit für eine neue. Im Mai wurde erneut eine Umfrage durchgeführt, die Resultate sollen mit Beginn der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz veröffentlicht werden. Ziehen die Belgier weiterhin schönen Fußball dem Gewinnen vor? Werden die Norweger wieder ihre Familien ignorieren? Und welches Land wird die EM 2008 gewinnen? Hast du Interesse an den Antworten? Dann achte auf [1].

Manager-Portrait: Nomada

Sie sind sehr selten, aber manchmal sehen wir echte Kometen am Managerhorizont von Hattrick. Manager, die ihren Verein aus der untersten Ligastufe in die höchste Spielklasse führen, dort den Titel gewinnen, noch dazu in einer sehr kurzen Zeitspanne. Nomada hat sein Team Valencia Firebats aus Liga X in an die Spitze geführt und wurde bei noch drei ausstehenden Spielen zum spanischen Titelträger gekürt. Selbstverständlich stellten sich die Hattrick News der Herausforderung, ein Interview mit Nomada zu bekommen. Hier ist das Ergebnis.

Du warst mit der Betreuung der Valencia Firebats sehr erfolgreich. Als du begonnen hast, hattest du dieses Ziel von Beginn an?

Als ich in Liga X gestartet bin, sah ich, dass mein Team so schwach war, dass ich nur davon träumen konnte, irgendwann mal die Spitze zu erreichen. Ich dachte, es wäre unmöglich, aber als zwei Ligen nacheinander gewonnen hatte, begann ich daran zu glauben.

'Wann dachtest du das erste Mal daran, dass es realistisch wäre, den Gewinn der spanischen Topliga anzupeilen?

In Liga IV wurde mein Team ambitionierter und ich begann damit, hybride Spieler in die Mannschaft einzubauen, um mein Team zu verbessern und die Gehälter kostengünstig zu halten. Als ich das Ergebnis betrachtete, begann ich damit, mein Team mit den Top-Mannschaften zu vergleichen und dachte mir, das Niveau könnte ich in Zukunft auch erreichen. Trotzdem glaubte ich in dieser Saison nicht daran, schon bereit zu sein. Ich hatte in einigen Spielen Glück, sah es aber nicht als wirklich machbar an, bis ich Manchester in seinem eigenen Stadion besiegte.

Was ist dein Erfolgsgeheimnis? Ich habe zwar verstanden, dass du viel auf dem Transfermarkt gehandelt hast, aber ist das wirklich der alleinige Grund für die triumphale Karriere der Firebats?

Ich denke, das Trading hat den Prozess beschleunigt, aber es steckt noch viel mehr Arbeit hinter meinem Team. Ich musste ein vielseitiges und ausgeglichenes Team für jede Ligastufe zusammenstellen, in der ich spielte, mit kontrollierten Gehältern und sehr oft mit vorsichtigem Umbau bei einem Ligawechsel, unter dem Vorbehalt, nicht zu viel davon zu verlieren. Ich habe immer versucht, mein Team an neue Veränderungen anzupassen und die Schwächen meiner Gegner mit der jeweils besten Taktik auszunutzen. Und ich trainierte Kondition, als niemand Kondition trainieren wollte. Es war ein Risiko und ich musste mich verbessern, ich musste die Form und die Teamstimmung im Auge behalten. Ich kann euch versichern, es war nicht einfach.

Spanien ist ein großes Land und der Aufstieg zur Spitze muss jede Menge Arbeitsaufwand bedeutet haben. Wie viel Zeit verbringst du pro Woche mit Hattrick? Hast du dich getraut, mal alles zusammenzuzählen, um zu sehen, wie viele Stunden hinter dem Erfolg liegen?

Es war nicht nötig, allzu viel Zeit mit dem Konditionstraining zu verbringen. Die Spieler, die ich brauchte, waren einfach zu finden und ich konnte pro Stunde sechs oder sieben zu einem ordentlichen Preis kaufen. Ich war vier oder fünf Stunden pro Tag eingeloggt, daher hatte ich damit keine Probleme. Nun verbringe ich hier nur zwei oder drei Stunden am Tag und ich nutze die Zeit zumeist, um die Taktik zu planen oder in Foren zu schreiben. Meine Freundin, das Studium, Arbeit und Sport lassen mir nicht so viel Zeit wie zuvor. Es hat drei (reale) Jahre gedauert, an die Spitze zu kommen, aber auch wenn ich nichts gewonnen hätte, würde ich es nicht bereuen, meine Freizeit mit diesem Spiel verbracht zu haben.

Was sind nun deine Ambitionen? Vielleicht das Hattrick Masters?

Das Hattrick Masters ist ein Wettbewerb, der hohe Gehälter und viel Geld erfordert, beides kann ich nicht stemmen. Vielleicht mal in der Zukunft, aber meiner Philosophie widerspricht es, Söldner zu kaufen, daher bin ich nicht sicher. Mein einziges Ziel ist zurzeit, mein Team zu verbessern und bereit zu sein, wenn meine Freunde vor Ort die oberste Liga erreichen. Sie spielen nächste Saison in Liga II und ich möchte gegen sie bestehen können. Natürlich werde ich mein Bestes diese Saison im Pokal und nächste Saison im Masters geben, aber augenblicklich ist es keine Zielsetzung, einen er beiden Wettbewerbe zu gewinnen.

Möchtest du noch irgendwas hinzufügen?

Ich möchte mich bei allen Menschen bedanken, die an mich geglaubt und mich unterstützt haben, da ich ohne diese Motivation niemals dazu in der Lage gewesen wäre, all dies zu schaffen. Und natürlich danke ich auch allen Hattrick-Mitarbeitern für ihre ganze Arbeit bei diesem großartigem Spiel.

Die Hattrick News gratulieren Nomada und selbstverständlich auch allen anderen Titelträgern da draußen.

HT-Portrait: HT-Oxidus

Es ist wieder Zeit für unsere erhellenden Interviews mit den Hattrick-Teammitgliedern. Dieses Mal betrachten wir einen der wenigen HTs, der kein Schwede ist: HT-Oxidus.

Du bist in der Community womöglich nicht so bekannt wie die Oldies HT-Johan und HT-Tjecken. Wie wäre es mit einer kurzen Vorstellung?

Nun, ich arbeite inzischen seit über zwei Jahren im Hattrick-Team mit. Ich würde mich selbst als interaktiven Kommunikations-Designer bezeichnen, mangels besserer Beschreibung. Ich arbeite seit gut 15 Jahren an Internet-Design, -Marketing und -Leistungen und kann mich immer noch nicht entscheiden, welcher Aspekt des gesamten Ablaufs am meisten Spaß macht. Daher versuche ich mich ein wenig an allem. Das hält mein Leben interessant und gibt mir zahlreiche Möglichkeiten, neue Sachen zu lernen. Die Schattenseite ist, dass sich die Technologie und Internet-Gestaltung mit solch einer enormen Geschwindigkeit entwickeln, dass es manchmal schwer ist, all das zu verfolgen, was ich wissen muss.

In welchen Hattrick-Bereichen bist du aktiv?

Hauptsächlich bin ich in alles involviert, was bei Hattrick mit Flash und Graphiken zu tun hat. Ich arbeite an dem ganzen spaßigen Kram und den zusätzlichen Erweiterungen rund um den Kern des eigentlichen Spiels. Da ich der einzige Entwickler bin, der außerhalb Schwedens lebt, bin ich nicht wirklich in das Tagesgeschäft integriert, welches Hattrick am Laufen hält. Daher gibt es für mich noch einen Überraschungseffekt, wenn jede Menge neuer Funktionen freigeschaltet werden, da ich oftmals nicht weiß, woran die Jungs in Schweden arbeiten. Das macht das Spielerlebnis abwechslungsreich und erfrischend.

Was wäre dein Traum für die HT-Live-Flashversion?

Eine ganz offensichtliche Antwort: Animierte Spielhöhepunkte, aber das ist etwas, was absolut korrekt umgesetzt und nahtlos in die Hattrick-Praxis eingefügt werden muss. Das ist schwerer, als es sich anhört. ich würde gerne meine Spieler Tore schießen sehen, anstatt davon nur im Spielbericht zu lesen. Der Viewer müsste generell mehr Emotionen rüberbringen und näher am Team sein. Es müsste etwas sein, das dich zum Anfeuern oder Aufschreien bringt, wie halt bei einer echten Fußballmannschaft.

Kannst du uns ein wenig darüber erzählen, woran du gerade arbeitest?

Aktuell arbeite ich an einem verbesserten Hattrick-Erlebnis für alle Manager. Ich bin mir nicht sicher, ob ich darüber mehr verraten darf.

Sting schrieb mal einen Song über einen "Englishman in New York", du hingegen bist ein "Englishman in Munich" (München, Deutschland), dazu noch bei einer schwedischen Firma angestellt. Wie konnte das nur passieren?

Ich bin vor über 18 Jahren nach Deutschland umgezogen. An der Liverpool University habe ich Maschinenbau studiert und hatte die Möglichkeit, für ein Jahr bei BMW in München zu arbeiten. Mir gefiel die Stadt von Beginn an und ich entschied mich, für eine Weile dort hinzuziehen, nachdem ich meinen Abschluss hatte und sich allgemein ein kurzes Abenteuer in einem fremden Land anbot. Ich dachte immer, dass es ein gutes Lebensziel wäre, jeden neuen Tag etwas Neues zu lernen. Daher schien es mir eine gute Idee zu sein, in ein Land zu ziehen, dessen Sprache ich nicht beherrschte.

Ich wurde ins Hattrick-Entwicklerteam einbezogen, nachdem ich während der EM 2004 den Dress-Designer entworfen hatte. Ich wollte immer etwas mehr aus den Shirts machen, als das, was bisher angeboten wurde. Daher entwickelte ich die Anwendung in meiner Freizeit, in der Hoffnung, sie würde ins Spiel integriert. Der Community schien sie zu gefallen, als ich sie im Forum vorstellte und mir ein überzeugter Manager in Japan etwas Webspace zur Verfügung stellte. Ihm werde ich dafür immer dankbar sein.

Danach kamen die Dinge ins Rollen und ich wurde immer mehr ins Spiel einbezogen.

Dein Team, Frome United, existiert nun seit beinahe fünf Jahren und zumeist pendelte es zwischen Liga V und IV hin und her. Was sind deine Ziele mit der Mannschaft?

Als ich mit Hattrick begann, spielte ich zusammen mit einigen Arbeitskollegen. Mein eigentliches Ziel war es, einfach besser zu sein als sie es waren - was nicht schwer war, da sie mit dem Spiel bei weitem schlechter zurechtkamen als ich selbst. Mir wurde ziemlich schnell bewusst, dass ich es kaum bis an die Spitze schaffen würde, und kam letztendlich zum Schluss, dass Liga III ein sinnvolles Ziel für meinen Antrieb, meine Fähigkeiten und die von mir eingeplante Zeit für das Spiel wäre. Es stellte sich heraus, dass sogar das jenseits meiner aktuellen Möglichkeiten liegt. Daher bin ich augenblicklich damit zufrieden, mein Team am Laufen zu halten, bis ich mehr Zeit und Motivation finde, um einen weiteren ernsthaften Versuch zu unternehmen, Liga III zu erreichen.