De/Hattrick News (März 2008)

From Hattrick
Revision as of 17:36, 1 April 2009 by Nightwish (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
INTERWIKI

· Deutsch · English ·

Editorial

Im Editorial dieser Ausgabe möchte ich die Möglichkeit beim Schopfe packen, einige der Rückmeldungen zu kommentieren, die die Hattrick News bisher erhalten haben. Das Lesen war mir eine echte Freude, auch wenn ich einige Probleme hatte, die Zeit zu finden, jedermann und allerorten zu antworten. Das wird sich hoffentlich noch bessern.

Eine häufig aufkommende Anmerkung bezieht sich sich auf die Länge der Artikel und des Newsletters im Ganzen. Aber die Meinungen dazu sind ziemlich unterschiedlich. Einigen ist alles zu lang, es zu lesen ein hoffnungsloses Unterfangen. Andere wollen noch mehr, längere und überall tiefgreifendere Artikel. Das beweist, wie schwierig es ist, jeden einzelnen zufriedenzustellen. Obwohl Hattrick unser gemeinsames Interesse ist, setzen wir uns aus verschiedenen Altersgruppen zusammen, und auch sonst gibt es große Unterschiede. Einige lesen vielleicht viele Stunden am Tag, andere verlieren das Interesse, wenn ein Text zu lang wird. Das ist keinesfalls befremdlich, aber es ist der Grund dafür, warum es so schwer ist, jeden Artikel für alle interessant zu gestalten.

Einige Artikel sind zwangsweise langatmig, wie etwa der Bericht zur Hattrick-Wirtschaft in der letzten Ausgabe. Wir wollten den wirklich Interessierten unter euch einen tieferen Einblick ermöglichen und das Thema nicht einfach nur oberflächlich ankratzen. Die Möglichkeit, die ganze Geschichte mit Hintergrundwissen, Methoden und Gedanken zu allen Änderungen weiterzugeben, hilft uns, Missverständnisse gering zu halten. Je komplexer ein Thema ist, desto größer ist das Risiko, falsch verstanden zu werden, wenn man den zugehörigen Text zu kurz fasst. Wir werden versuchen, einen bunten Themen-Mix anzubieten und hoffen, dass für jeden etwas dabei ist, was sie oder ihn anspricht. Ebenfalls sind wir bestrebt, die Artikel unterschiedlich zu schreiben, sowohl im faktenbasierten, nüchternen Stil, als auch auf eine persönlichere Art, wie etwa im Bericht zur Cheaterjagd in der aktuellen Ausgabe.

Die zweite Ausgabe war von Problemen beim Versand geplagt. Ich werde bei dem, was passierte oder, besser noch, nicht passiert ist, nicht ins Detail gehen. Nur soviel: Es war kein reibungsloser Ablauf. E-Mails an mehr als 900 000 Empfänger zu verschicken, wobei jede E-Mail eine kleinwenig einzigartige Kombination aus Sprachversion, Bannern, Adressen und mehr darstellt, ist etwas anderes als der Versand einer einzigen E-Mail. Wenn du etwa mitunter im Forum liest, dass einige Manager den Newsletter bereits erhalten haben, so kann es gut sein, dass es noch Tage dauert, bis du deine Ausgabe erhältst, ohne dass dies auf ein Problem zurückzuführen wäre.

Wir werden die Entwicklung der Hattrick News fortsetzen und das Angebot verbessern, um euch eine Vielzahl Hattrick-bezogener Themen näherzubringen. Eure Rückmeldungen sind sehr wertvoll, daher schickt sie uns weiterhin, falls ihr Anmerkungen habt.

/HT-Klas

(Aufgrund der Probleme beim Versand der letzten Ausgabe haben einige Manager die Hattrick News nicht erhalten. Da wir nicht feststellen können, wer die News nicht erhalten hat, wir aber auch nicht Hunderttausende mit einer weiteren Mail belästigen wollen, teilen wir euch hiermit den Link zur Onlineversion der letzten Ausgabe mit: Hattrick News #2)

Veränderungen im HT-Team

Normalerweise hängen wir Veränderungen im Mitarbeiterstab nicht an die große Glocke. Ein neuer HT kann ohne großes Tamtam seinen Dienst antreten. In diesem Fall könnte es allerdings interessant sein, einen Blick auf die jüngsten Geschehnisse dort zu werfen. Der neue HT, HT-Aartspam, ersetzt HT-Tjecken als Verantwortlichen für das Team der ehrenamtlichen Mitarbeiter. HT-Tjecken übernimmt neue Aufgaben.

Der Alias unseres neuesten Teammitglieds kommt möglicherweise dem einen oder anderen bekannt vor. Als früherer LA, Mod, GM und - um dem Ganzen die Krone aufzusetzen - ehemaliger Senior-GM ist Aartspam eines der bekanntesten Gesichter des Offiziellen-Teams.

Also Aartspam, du bist ja schon eine gewisse Zeit als HT-Offizieller unterwegs gewesen. Vermutlich hast du nicht damit gerechnet, dass die Anmeldung eines Hattrick-Teams in all dem enden würde und du ein paar Jahre später in ein anderes Land umziehen würdest.

Die Verantwortung für die ehrenamtlichen Mitarbeiter zu übernehmen, war wirklich nicht das, woran ich dachte, als ich vor 5 Jahren gestartet bin. Zu der Zeit habe ich nur daran gedacht, so schnell wie möglich mehr über das Spiel zu lernen. Daher habe ich mich in den Foren umgesehen, da es meiner Meinung nach der beste Ort war, um mehr über das Spiel zu erfahren, abgesehen von den Regeln. Schon bald begann ich damit, Fehler in der niederländischen Sprachversion zu melden. Zu meiner Überraschung wurde ich unvermittelt gebeten, einen Teil der Forenregeln zu übersetzen, der noch nicht übersetzt war. Falls ich dies gut machte, würde ich von den niederländischen GMs als LA berufen werden.

Nun ziehe ich nach Schweden um (der Umzug wird abgeschlossen sein, wenn ihr all dies lest), bis auf meine freundlichen Kollegen kenne ich nicht viel von Schweden. Mir ist bekannt, dass die Schweden ein nettes Völkchen sind, dass es dort gewöhnlich kälter ist als in den Niederlanden, dass sie einen König haben, und dass es ein wunderschönes Land ist, wenn man sich die Natur dort anschaut. Ferner ist mein Schwedisch im Augenblick noch katastrophal, aber ich hoffe, darin schon bald passabel zu sein. Sie sagen, dass man die ersten Lektionen schneller lernt, aber daran zweifle ich noch etwas. Nichtsdestotrotz hoffe ich, in einem halben Jahr Schwedisch sprechen und verstehen zu können.

Du ersetzt Tjecken als Leiter der ehrenamtlichen Mitarbeiter und bist nun seit einem Monat bei uns. Könntest du uns beschreiben, was du an einem normalen Arbeitstag anstellst?

Es ist ein wenig schwierig, genau zu beschreiben, was ich an einem gewöhnlichen Arbeitstag mache, da jeder Tag anders ist. Aber im Allgemeinen spreche ich mit vielen der Mitarbeiter über die Probleme, denen sie gegenüberstehen, beantworte ihre Fragen und denke über Verbesserungen nach, die ihre Aufgaben erleichtern könnten. Da ich selbst nahezu allen Aufgaben nachgekommen bin, die sie zu erledigen haben, sind für mich auch die Probleme einfacher zu verstehen, mit denen sie sich auseinandersetzen, und ich kann meine Erfahrungen nutzen, um ihnen zu helfen und zu wissen, was sie am Dringendsten benötigen. Zudem vergebe ich auch die Rechte an neue Teammitglieder, weil sie ohne diese nicht in der Lage sind, uns zu helfen.

Hast du schon herausgefunden, was die härteste Arbeit beim Mitarbeiter-Management ist?

Ich denke, das habe ich bereits. Manchmal muss man Entscheidungen treffen, mit denen nicht jeder einverstanden ist. Aber du musst sie durchsetzen, weil es vom höchsten Interesse für Hattrick ist, auch wenn ich mitunter verstehe, warum jemand eine Entscheidung nicht gutheißt. Dafür wird man aber entschädigt, wenn dieser jemand deine Entscheidung akzeptiert.

Wenden wir uns an Tjecken, der seit der Zeit Mitglied im HT-Team ist, als die Dinosaurier die Erde beherrschten und Angeln noch eine olympische Sportart war.

Rückblickend auf deine alten Aufgaben kann man feststellen, dass das Mitarbeiterteam unglaublich gewachsen ist, seitdem du dort begonnen hast. Kannst du uns ein paar Zahlen nennen?

Ich kann mich nicht an genaue Zahlen erinnern, aber ich denke, es gab insgesamt rund 100-150 Mitarbeiter, als ich meine Vollzeitstelle im Dezember 2003 angetreten habe. Heute haben wir mehr als 550 Mitarbeiter. Außerdem glaube ich auch, dass die Teammitglieder sogar mehr Zeit für ihre Aufgaben aufwenden als noch vor vier Jahren. Nur durch Zahlenvergleiche erhält man somit kein vollständiges Bild.

Du übernimmst neue Aufgaben. Kannst du uns beschreiben, woran du von nun an arbeiten wirst?

Ich werde Verantwortung für unsere ganze Informationspolitik übernehmen und sicherstellen, dass die Informationen auf der Seite korrekt und auf dem neuesten Stand sind. In Bezug darauf werde ich mich auch auf die Community konzentrieren, was ebenfalls bedeutet, dass ich mich erkennbarer im Forum tummeln werde, besonders im englischsprachigen Global. Zudem werde ich ein direktes Bindeglied zwischen unseren Testern und den Entwicklern sein, um die Kommunikation und unsere Testmöglichkeiten zu verbessern (letztendlich sollte uns das ein besseres Feedback, weniger Fehler und bessere Erweiterungen bringen).

Gerade jetzt befinde ich mich in einer Phase intensiven Schreibens und Planens. Wir nähern uns dem Saisonende und einer neuen Saison, und gewöhnlich haben wir in diesem Zeitraum jede Menge anzukündigen. Zusätzlich arbeite ich an einer Neufassung der Spielregeln.

Auf der Jagd nach Cheatern

Vor einigen Tagen habe ich eine Mail eines Managers beantwortet, eine Mail ähnlich derer, die ich während meiner GM-Tätigkeit so häufig erhalten habe. Ich habe wieder einmal erklärt, worum es bei dieser Arbeit wirklich geht, was ich als GM erledigen muss und was ich nicht tun kann. Ich dachte: "Wenn ich all diese Manager nur erreichen und ihnen mehr über meine Arbeit sagen könnte." Und dann erhielt ich die neueste Ausgabe der Hattrick News. Das brachte mich auf eine Idee. Ich kontaktierte die HTs und erzählte ihnen, dass ich einen Artikel über die Jagd auf die Betrüger (Cheater) bei Hattrick schreiben wollte. Wer (außer den vielleicht hundert anderen GMs) wäre besser dafür qualifiziert? Und sie antworteten: "Das ist brillant! Du bist ein Genie! Mach es und wir schicken dir eine Wagenladung Bier und blonde Schwedinnen!" Nun ja, was sie wirklich sagten war "Mach es", aber wisst ihr, ich kann zwischen den Zeilen lesen.

Ok, genug davon. Ich verspreche euch, der Rest dieses Artikels wird weniger wahnwitzig sein als die Einleitung. Wie auch immer, bevor ihr weiterlest, würde ich euch vorschlagen, nochmals einen Blick in die Regeln zu werfen und euch in Erinnerung zu rufen, was in den Kapiteln 21, 25 und 26 steht. Das wird hilfreich sein, um besser zu verstehen, was ich hier vermitteln will.

Wie ich sagte, handelt dieser Artikel von der Hatz auf Betrüger, hauptsächlich Mehrfach-Accounts und überhöhte Transfers, welche bei weitem die verbreitetsten Schummeleien darstellen. Ich möchte ein wenig näher ausführen, wie wir damit umgehen. Natürlich werde ich hier nicht komplett die Hosen runterlassen. Ihr werdet letztendlich nicht herausfinden, welche Hilfsmittel den GMs zur Verfügung stehen. So gesprächig bin ich dann auch wieder nicht. Dennoch sagt mir meine Erfahrung, dass das, was ich zu sagen habe, einige von euch überraschen dürfte. Es geht los: Die Geschichte eines Betrugsfalls.

Gewöhnlich beginnt es damit, dass ein Manager etwas Verdächtiges bemerkt, etwas, das nicht mit den Regeln übereinstimmt, und es den GMs meldet. Der vorherige Satz beinhaltet bereits eine wichtige Information: Ihr schickt eure Meldungen an die GMs. Wir sind diejenigen, die die Aufgabe erhalten, den Fall zu behandeln. Ihr solltet dafür nicht die Moderatoren zur Verantwortung ziehen. Ihre Aufgabe besteht nur darin, sich um die Foren zu kümmern. Die andere Frage ist, wie ihr den Fall meldet. Ihr solltet diesbezüglich keine Anschuldigungen in den Foren veröffentlichen oder uns persönlich (HT-)Mails schicken. Ihr solltet vielmehr zur Seite "Verdächtige Teams melden" gehen, die notwendigen Daten eingeben und den "Abschicken"-Knopf betätigen. Falls ihr einen überhöhten Transfer bemerkt, ist es sogar noch einfacher - ihr müsst einfach nur auf die Transferhistorie des Spielers gehen und auf den Stern bei dem verdächtigen Transfer klicken.

Einigen Managern widerstrebt es, uns eine Meldung zu schicken. Sie fühlen sich so, als ob sie jemand anders anprangern, gegenüber anderen Spielern mit der "Obrigkeit" kooperieren. Auf jeden Fall haben wir dieses Problem hier in Polen. Diesen Leuten sage ich: "Ihr macht das nicht für die GMs, auch nicht für die HTs. Ihr macht es für andere ehrliche Manager. Auch wenn sie am anderen Ende der Welt leben mögen, ihr sie vermutlich nie treffen werdet. Aber ihr Ligarivale verschafft sich ihnen gegenüber einen unfairen Vorteil. Daher solltet ihr diese ehrlichen Leute beschützen. Ich wette, ihr würdet es begrüßen, wenn sie das Gleiche für euch tun würden."

Es gibt noch drei weitere Dinge, die ihr über die Meldungen wissen solltet. Erstens, die Berichte sind anonym. Wir geben niemals bekannt, wer uns einen möglichen Betrugsfall gemeldet hat. Zweitens, wir teilen unsere Entscheidungen ausschließlich den Personen mit, die direkt involviert sind. Der Meldende wird über unsere Handlungen nicht informiert. Drittens, eine Meldung führt nicht gleich zu einer Bestrafung. Dies wird oft vermutet, aber ich habe bei vielen GMs die starke Tendenz bemerkt, einen Fall erst gründlich zu untersuchen, bevor sie eine Entscheidung treffen. Im Gegensatz zu den Spielen bei Hattrick gibt es bei unserer Arbeit nur sehr wenige Zufälle. Wir schauen uns den Fall an, und wenn wir herausfinden, dass die Anschuldigungen nicht zutreffen, schließen wir den Fall. Es gibt so viele Manager, die unter Beobachtung standen, davon aber nie etwas erfahren haben, da sie freigesprochen wurden.

Wir haben nun die nächste Stufe erklommen. Die Meldung wurde eingereicht, und ein GM muss sich darum kümmern. Zuerst müsst ihr wissen, dass wir jeden Fall angehen. Jeder einzelne Bericht wird untersucht. Es kann zwar einige Zeit dauern, aber schlussendlich werden wir den Fall erledigen können. Gewöhnlich dauert es nicht mehr als ein paar Tage, zumindest hier in Polen. Unsere Entscheidungen, wie bereits festgehalten wurde, basieren auf den Indizien und Beweisen, die wir von unseren Hilfsmitteln erhalten. Allerdings hat der Manager, den wir überprüfen, immer das Recht, seine Sicht der Dinge zu präsentieren. Manchmal erweist sich seine Aussage als eine stichhaltige, alternative Erklärung zu dem, was wir gesehen haben. Dann entsperren wir den Verein oder nehmen die Geldstrafe zurück. Hin und wieder ist die Aussage unglücklicherweise einfach nicht wahrheitsgemäß hinsichtlich unserer Anhaltspunkte. In solchen Fällen behalten wir unsere erste Entscheidung bei. Der Manager kann dann einzig und allein noch einen Senior-GM heranziehen. Aber das ist eine andere Geschichte. Darüber wurde bereits in der ersten Ausgabe der Hattrick News berichtet. Letztendlich mögen einige Manager glauben, dass die Regel "unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist" bei Hattrick nicht zur Anwendung kommt. Das liegt vermutlich daran, dass wir die Beweise, die wir haben, nicht veröffentlichen. Nun, die Schlussfolgerung ist nicht wirklich logisch. Die Tatsache, dass ein Betrüger die Beweise nicht zu Gesicht bekommt, bedeutet nicht, dass sie nicht existieren. Und falls sie existieren, dann bedeutet es, dass die Schuld des Betrügers in der Tat nachgewiesen ist.

Es gibt zwei Regeln, die am häufigsten gebrochen werden und mit denen wir umgehen müssen: das Verbot von Mehrfach-Accounts und die Behandlung überhöhter Transfers. Über das erste kann ich nicht viel erzählen. Jetzt solltet ihr die Regel kennen: Du kannst nur eine Mannschaft haben, du darfst dich nicht bei anderen einloggen und andere sich nicht bei dir, ganz gleich unter welchen Umständen. Brichst du dieses Prinzip, hast du ein Problem. Eine Menge Leute versuchen (leider) uns gewandt auszutricksen. Sie schreiben, dass ihr Bruder / Vater / Freund, ihre Schwester oder Stiefmutter eine Mannschaft haben wollen und sie den gleichen Computer nutzen. Wir stimmen dem zu, warnen aber immer, dass wir die Sache auf ihre Richtigkeit überprüfen. Manchmal ist das nicht der Fall. Manchmal sind es zwei Namen, aber nur eine Person. Nun wundert ihr euch vielleicht, wie wir das wirklich sagen können. Haben wir Kameras bei den Managern zu Hause? Nein, haben wir nicht, aber wir haben andere Hilfsmittel. Welche denn, fragt ihr? In die Falle tappe ich nicht hinein, meine Lippen sind versiegelt. Alles was ich sagen kann ist: Entweder ihr vertraut mir, dass diese Werkzeuge existieren (auch wenn ihr euch nicht vorstellen könnt, wie diese aussehen), oder ihr setzt irgendwie voraus, dass 300 GMs wilde Vermutungen darüber einstellen, wer zu sperren ist. Es liegt an euch zu entscheiden, welche Erklärung logischer und plausibler erscheint.

Transfers sind eine leicht kompliziertere Sache. Wir überprüfen sie in zwei Schritten. Zuerst müssen wir überprüfen, ob ein Transfer wirklich überhöht ist. Das ist er, wenn für einen Spieler mehr bezahlt wurde, als für andere vergleichbare Spieler, die zum gleichen Zeitpunkt verkauft wurden. Wie machen wir das? Nun, ihr seid alle vertraut mit dem Grundwerkzeug, das wir nutzen. Das ist der Transfervergleich. Meistens reicht er aus. Man muss kein GM oder erfahrener Daytrader sein, um festzustellen, dass ein passabler Flügelspieler keine 200 000 Euro wert ist. Manchmal jedoch reicht das Verfahren nicht aus: Wenn es um Multiskiller und Nationalspieler, vielversprechende Jugendspieler, all diejenigen seltenen Exemplare geht, die nicht mit anderen Spielern verglichen werden können, da es von ihnen auf dem Markt, falls überhaupt, nur sehr wenige gibt. In solchen Fällen ziehen wir andere GMs hinzu. Wenn wir immer noch nicht sicher sind oder keine Einigung erzielen, wenden wir uns an die höchsten Mächte. Wir nennen diese Mächte "Yuppies", und das mit Recht. Es eine Gruppe GMs, deren Hauptaufgabe es ist, genauestens den Transfermarkt zu verfolgen und ein besonderes Augenmerk auf diese einzigartigen Spieler zu legen. Ihr werdet bei Hattrick nicht viele Spieler finden, die mehr über die aktuellen Preise wissen. Mit ihrer Hilfe können wir jeden Transfer überprüfen und dann, falls notwendig, den Preis anpassen (d.h. überschüssiges Geld abziehen). Lasst mich eins klarstellen: Jeder überhöhte Transfer, den wir finden, wird angepasst. Wir machen dies, um einen fairen Wettbewerb zu garantieren. Ihr mögt vielleicht verzückt sein, wenn per Zufall einige Millionen auf eurem Konto landen, aber ich vermute, ihr würdet es weniger begrüßen, falls eurem nächsten Gegner dieses Glück zuteil würde. Stellt euch vor, er würde sein Team mit dem Geld verstärken.

Wenn entschieden ist, dass ein erfolgter Transfer überteuert war, müssen wir überprüfen, ob dies tatsächlich eine Schummelei war. Was? Nicht jeder überteuerter Transfer ist ein Betrug? Ja genau, manchmal ist es nicht so. Jemand mag sich in einem Bieterkrieg mitreißen lassen, ein anderer gibt eine "0" zu viel ein – solche Sachen passieren halt. Das ist etwas anderes, als wenn Team A zehn Spieler an Team B verkauft, und das alles zu inflationären Preisen (um einmal ein offensichtliches Beispiel zu machen). Nochmals, ich kann nicht jedes Detail beleuchten. Ich möchte euch nur sagen, dass ihr nicht zu voreilig Schlussfolgerungen ziehen solltet. Habt ihr mal einen Blick auf die Liste der 25 teuersten Transfers geworfen? Habt ihr gesehen, dass für Spieler mit einem 90er-TSI 10 Millionen Euro gezahlt werden? Das ist doch offensichtliches, dreistes Cheating, oder nicht? Falsch gedacht. Die breite Mehrheit solcher Transfers, wenn nicht alle, sind gar kein Cheating, zumindest nicht in der klaren Definition dieses Worts. Wir nennen das "drop-out turns". Ein Manager hört mit Hattrick auf und investiert all sein Geld in einen Spieler, den er gerade auf dem Transfermarkt findet. Nebenbei: Ich wundere mich immer, warum die das machen. Sie denken wohl, es sei originell und/oder lustig. Ich sage euch nur eins: So würden die meisten Leute wohl niemanden bezeichnen, der als Hundertster auf einer Party denselben Witz erzählt. Sie würden vielmehr Wörter wie "langweilig" und "ermüdend" verwenden. Das nur für den Fall, dass ihr etwas Ähnliches vorhabt. Jedenfalls dürftet ihr schon gesehen haben, wie jemand einen wertlosen Spieler für eine große Summe Geld verkauft, ohne gesperrt zu werden. Vielleicht habt ihr gedacht, dass wir uns nicht darum kümmern oder Betrügen erlaubt ist. Ihr seid vielleicht versucht gewesen, Gleiches zu probieren. Vielleicht habt ihr auch eine Anschuldigungsmail an den Verkäufer geschrieben. Ich weiß, dass solche Dinge passieren, aber ihr liegt hier falsch. Wir behandeln solche Transfers, nur sperren wir nicht zwangsweise den Verkäufer. Warum sollten wir es auch machen? Sie sind für gewöhnlich unschuldige Opfer, machen es aber häufig richtig und melden die entsprechenden Transfers selbst.

Nachdem wir entschieden haben, dass die Hattrick-Regeln verletzt wurden, kümmern wir uns um die Bestrafungen. Es gibt zwei Grundtypen: Sperren und Geldstrafen. Eine Sperre bedeutet, dass der Verein des Cheaters gesperrt und er aus dem Spiel geschmissen wird. Er hat das Recht, sich nach 7 Wochen (nicht früher) neu anzumelden. Bei einer Geldstrafe ziehen wir einen Geldbetrag vom Konto des Betroffenen ab. Die Schwere der Strafe hängt von verschiedenen Faktoren ab, etwa welche Regeln gebrochen wurden, wie oft dies passierte, oder ob es das erste Mal ist, dass eine Person die Regeln verletzt hat. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich die Transferpreisanpassung ("TPA") nicht erwähnt. Das liegt einfach daran, dass die TPA keine Strafe ist. Wir bitten nur den Manager darum, das zu Unrecht erhaltene Geld zurückzugeben (auch wenn ihm ehrlich gesagt keine andere Möglichkeit bleibt). Stellt euch vor, ihr würdet eine Brieftasche auf der Straße finden. Würdet ihr euch bestraft fühlen, wenn man euch auffordern würde, sie zurückzugeben?

Nebenbei: Yuppies, drop-out turns, TPAs... Gefallen euch die GM-Ausdrücke?

Ich habe bereits geschrieben, dass niemand mit Ausnahme der direkt beteiligten Personen etwas über die Entscheidungen herausfindet. Denkt daran, wenn ihr unsere Arbeit nachverfolgt. Ihr werdet nicht erfahren, ob wir den Manager, den ihr gemeldet habt, mit einer Geldstrafe belegt haben. Ihr könnt nur schauen, ob er sich im Anschluss weiter bei Hattrick einloggt. Selbst wenn er sich nicht mehr einloggt, kann das falsch interpretiert werden. Vor einiger Zeit erhielt ich einen Bericht über Mailmissbrauch. Es war eine Transferwerbung, wenn ich mich richtig erinnere. Ich machte mich also daran, mich mit dem Absender zu beschäftigen, und stellte fest, dass er mehr als ein Team hatte. Also sperrte ich ihn. Falls der Meldende nun das Team überprüfte, kam er vielleicht zu dem Schluss, dass ich den Verein gesperrt habe, weil sein Besitzer Spam-Mails verschickt hatte. Welch harte Regeln! Was für unmenschliche GMs!

Das ist auch ein gutes Beispiel um zu zeigen, dass wir gewöhnlich mehr wissen als die "gewöhnlichen" Manager, sowohl über das Thema selbst als auch über die Geschichte der einzelnen Manager. Die Fälle, die für euch ähnlich aussehen, können für uns sehr verschieden sein. Daher sieht es für euch manchmal so aus, als ob bestimmte Manager für etwas unterschiedlich bestraft werden, was für euch nach identischen Vergehen aussieht. Andererseits gibt es auch Fälle, in den wir weniger wissen als der Berichterstatter. Er könnte Augenzeuge gewesen sein, als sich ein Spieler bei zwei verschiedenen Teams eingeloggt hat. Nur: Wenn diese Person genug Glück hatte und keine Spuren hinterließ, können wir nichts machen. Wir können niemanden sperren, nur weil es uns gesagt wurde.

Ein letztes verbreitetes Missverständnis möchte ich ausräumen. Supporter erhalten von uns keine besondere Behandlung. Falls sie betrügen, werden sie wie jeder andere auch bestraft. Bei Hattrick kann man sich keine Immunität erkaufen. Und sollte es eines Tages mal so kommen, dass die HTs aufgrund eines fehlgeschlagenen Experiments kollektiv ihren Verstand verlieren und entscheiden, diese Regel zu ändern, werde ich meine GM-Rechte aufgeben, bevor jemand sagen kann: "Dieser Grobar hat sonderbare Vorstellungen." Und mein Bauchgefühl sagt mir, 97-99% aller anderen Mitarbeiter würden genauso handeln.

Vier Ratschläge für euch als Zusammenfassung dieses langen Artikels:

  1. Lest die Regeln.
  2. Betrügt nicht.
  3. Berichtet verdächtige Aktionen.
  4. Habt Vertrauen, dass eure Meldung unsererseits bestmöglich bearbeitet wurde.

Viel Glück bei Hattrick, möget ihr immer auf der richtigen Seite des Hattrick-Gesetzes wandeln.

/Grobar

GM-Grobar ist einer unserer ehrenamtlichen Gamemaster. Es ist seit einem Jahr Mitglied des polnischen GM-Teams und ein erfahrener Hattricker. Sein Team Grobari Kraków leitet er seit 4,5 Jahren.

Statistisch gesehen

Willst du mal eine Schätzung abgeben, wie viele göttliche Spieler heutzutage bei Hattrick existieren? Wie viele Spieler mit göttlicher Fähigkeit in Torwart, Spielaufbau, Torschuss, Flügelspiel, Verteidigung, Passspiel? Was ist der beste A-Skill, den ein Spieler heute hat? Was ist die höchste Summe an Fähigkeiten, die ein Spieler besitzt? Falls du schätzen willst, wende dich kurz von diesem Artikel ab, notiere deine Vermutung und schau dir danach die genauen Einzelheiten an.

Im HT-Universum geistern aktuell eine Menge göttlicher (und besserer) Spieler herum, die in aktiven Mannschaften (nicht Bot-Vereinen) auflaufen. Zurzeit sind es ungefähr 3 000 göttliche Spieler (ohne die Standards-Fähigkeit). Etwa 40% davon sind Torwarte (1 200). Dazu gibt es 629 Spieler mit göttlichem Spielaufbau, 278 Stürmer mit göttlichem Torschuss, 606 göttliche Flügelspieler, 294 göttliche Verteidiger und sogar einen Spieler mit göttlichem Passspiel.

Die höchste, heute existierende Fähigkeit weist ein Torwart auf, dessen Fähigkeit bei göttlich +12 liegt.

Bei Spielaufbau und Torschuss liegt die höchste Fähigkeit eines Spielers in einem normalen Verein bei +5. Der beste Verteidigungswert liegt nur bei göttlich +4. Der beste Flügelspieler ist göttlich +8.

Summiert man alle Fähigkeiten auf, findet man 10 Spieler mit einer Summe von 2,5 göttlichen Fähigkeiten. Mehr als 2 000 Spieler haben zwei göttliche Fähigkeiten, addiert man all ihre Fähigkeiten. Dies bezieht sich auf Feldspieler und nur fünf Fähigkeiten gehen in die Berechnung ein, was bedeutet, dass die Spieler eine durchschnittliche Fähigkeit von einem hohen sehr gut in allen fünf Hauptfähigkeiten haben (Verteidigung, Spielaufbau, Flügelspiel, Torschuss, Passspiel). Beinahe alle haben ein hohes Flügelspiel. Das bedeutet übrigens auch, dass theoretisch ein neu gezogener Feldspieler aus der Jugend sofort zu den besten Spielern im HT-Universum gehören kann, wenn man sich auf die Fähigkeitssumme bezieht und er in den fünf Fähigkeiten sehr gut ist.

Letzte Woche gab es ca. 550 000 Fähigkeits-Verbesserungen bei Hattrick. Ungefähr 150 000 davon sind Verbesserungen auf erbärmlich, armselig oder schwach. Die höchste Anzahl Verbesserungen ist bei den Anstiegen auf gut zu finden: Davon gab es in der letzten Woche rund 77 000. Während es nur 15 000 Verbesserungen im Bereich Torwart gab, konnten 166 000 Anstiege im Bereich Spielaufbau beobachtet werden.

(Für diesen Beitrag zu den Statistiken geht ein Dank an Ron, unseren Zahlenakrobaten, der bereits in der letzten Ausgabe im Wirtschaftsartikel erwähnt wurde.)